Elektrogrill

Elektrogrills

Tepro Kugelgrill Belmont, Schwarz

€ 139,00 * inkl. MwSt.

* am 21.01.2019 um 16:26 Uhr aktualisiert

Die Grill-Saison ist wieder eröffnet und Sie überlegen, ob ein Elektrogrill angeschafft werden soll. Der Elektrogrill bietet eine gute Alternative zu einem herkömmlichen Grill, aber wie alles im Leben hat er Vor- und Nachteile.

Die Vorteile eines Elektrogrills

Wenn Sie mit einem Elektrogrill grillen, müssen Sie sicher auf das rauchige Aroma eines Holzkohlengrills verzichten, aber das ist schon der einzige Nachteil. Die Vorteile überwiegen eindeutig, denn aufgrund fehlender Rauchentwicklung wird das Grillen auf dem Balkon oder in geschlossenen Räumen möglich. Das Grillen wird auch gesünder, es können sich keine Schadstoffe auf dem Grillgut ablagern. Auch die Zeitersparnis ist nicht zu unterschätzen, der Elektrogrill ist jederzeit schnell einsatzbereit, es muss ja nicht erst die Holzkohle glühen. Der Elektrogrill verschmutzt auch weniger und Sie können bei jedem Wetter grillen, auch wenn es regnet. Was ebenfalls wichtig ist, Sie müssen keinen Brennstoff mehr besorgen, der Grill wird mit Strom betrieben, Sie müssen also keine Holzkohle ständig vorrätig haben.

Welches Modell?

Hier haben Sie natürlich die Qual der Wahl, es sind sehr viele verschiedene Modelle auf dem Markt.Zuerst einmal müssen Sie auswählen, ob Sie ein Standmodell oder einen Tisch-Grill kaufen möchten. Der Elektrogrill auf dem Tisch ist leicht zu transportieren und er braucht nur wenig Platz. Bei einem Standmodell können Sie aber Grill-Besteck und anderes Zubehör leicht unterbringen, alles ist immer am Platz und in greifbarer Nähe. Vielleicht schaffen Sie auch gleich eine „Luxus-Variante“ an, die natürlich reichlich Platz bietet und auf den Rollen leicht bewegt werden kann.

Falls Sie sich für einen Elektrogrill mit Ständer entscheiden, steht der Grill vollkommen sicher, das ist sehr wichtig, denn gerade wenn Kinder in der Nähe sind wird gerne übermütig gespielt. Der Elektrogrill sollte auch Tragegriffe besitzen, damit Sie das Gerät ohne Probleme umstellen können. Natürlich sollten die Griffe nicht heiß werden und sehr hochwertig sein, wie übrigens der ganze Grill. Während der Elektrogrill in Betrieb ist, sollten Sie jedoch keine Platz-Veränderungen vornehmen, hier passieren oft Unfälle, die durchaus vermieden werden können.

Der Elektrogrill besteht aus einer Heizspirale und einem Grillrost. Den Elektrogrill gibt es natürlich in verschiedenen Größen und durch eine Abtropfschale wird verhindert, dass Fett oder Bratensaft auf die Heizspirale läuft. Der Grillrost kann abgenommen und sehr einfach gereinigt werden. Überhaupt ist der Elektrogrill sehr einfach zu reinigen, die Abtropfschale kann aber in der Spülmaschine schwarz werden. Lassen Sie das lieber, denn auch mit der Hand kann die Schale gereinigt werden und zwar ohne großes Aufsehen. Waschen Sie die Schale einfach mit Spülmittel aus und spülen Sie sie mit klarem Wasser ab. Auch der Grillrost kann ganz einfach saubergemacht werden, ganz gut geht es, wenn der Rost in Zeitungspapier gepackt wird und über Nacht in heißem Wasser gelagert wird. Der entstehende Wasserdampf entfernt alle Flecken zuverlässig. Am nächsten Tag können Sie ihn mit einem Schwamm leicht reinigen und die Schmutzreste unter dem Wasserstrahl einfach abspülen.

Haben Sie sich für einen Elektrogrill entschieden, werden Sie über die günstigen Preise erstaunt sein. Günstige Geräte bekommen Sie schon unter 30 Euro. Überall wo eine Steckdose zur Verfügung steht können Sie den Elektrogrill nutzen, ganz ohne Rauch, dafür aber mit dem typischen Grill-Geschmack.